Tschüß, OS/2 !

So, nun ist es "vollbracht". Viele Jahre versahen unsere OS/2-Server treu und unauffällig ihren Dienst. Doch schon seit einiger Zeit war ihr Ende vorausbestimmt. IBM hat den Support für sein ehemaliges Flaggschiff gekündigt und unser Rechenzentrum musste eine neue Serverplattform wählen. Nachdem die Clients nun schon geraume Zeit unter Windows XP laufen, sind nun auch die Server auf eine Plattform von Microsoft, namentlich Windows Server 2003 umgestellt.

Nun kann man Microsoft mögen oder nicht, jedenfalls muss man sich mit der neuen Systemumgebung entsprechend anfreunden. Nach der Installation der Server haben wir in den letzten Tagen nach und nach die Clients in die neue AD-Domäne umgestellt. Gestern waren die letzten 5 dran, und nun werden die OS/2-Kisten wohl das letzte mal runtergefahren.

Ob die Windows Server so zuverlässig arbeiten wie ihre Vorgänger, wird die nähere Zukunft zeigen. Auffällig ist, das der Dateizugriff trotz neuer Hardware doch ein wenig langsamer zu sein scheint.

Merkwürdig, lief doch auf den OS/2 - Rechnern zum Teil noch eine IBM DB/2 Datenbank mit.

Ich bin gespannt auf die nächste Zeit und werde meine Erfahrungen hier weiter niederschreiben.

tweetbackcheck