Noch mehr Funktionen für das oEmbed-Plugin

Kaum ist die erste stabile Version freigegeben, da geht es schon weiter. Das oEmbed-Plugin wurde jetzt so erweitert, dass man über generische Provider beinahe beliebige URLs einbinden kann. Realisiert wird das über den Dienst embed.ly. Ich teste hier dann auch mal die Beta des Plugins

Leider ist embed.ly momentan nicht erreichbar.

Also müssen weitere Tests erstmal bis morgen warten. Updates gibts dann direkt hier im Artikel.

[Update]

Jetzt konnte ich mich auch bei Embedly anmelden. Hier kommt ein oEmbed des oben verlinkten Artikels:


Und mal ein Amazon-Artikel:

Na, da bleiben ja keine Wünsche mehr offen.

Beta-Test des Oembed-Plugins

Boah, im Moment ist es echt schwierig, den vielen Neuigkeiten und Diskussionen um die hier im Blog verwendete beste Blogengine der Welt Serendipity (s9y) zu verfolgen. Es tut sich unheimlich viel, sei es im Bereich der Plugins oder beim neuen Standardtemplate 2k11 von Matthias.

Grischa hat jetzt ein Plugin entwickelt, mit dem man über die Oembed-API verschiedene externe Inhalte einfach im Blogartikel einbinden kann und hat in seinem Testblog darum gebeten, die Betaversion zu testen, was ich hiermit mal tue.

[Update noch vor der Veröffentlichung]

Es mussten noch einige Änderungen am Plugin vorgenommen werden, damit das auch hier bei meinem Hosting-Provider läuft. Hierbei hat Grischa superschnell und total nett geholfen. Danke nochmal!

Hier ist zum Beispiel mal ein Antwort-Tweet:

Und mal ein Youtube-Video:

Und ein Twitpic:

Gleich geht's los. @Wise_Guys #Lokhalle #Goettingen - via @DerMario

Das alles lässt sich einfach mit jeweils einer einzelnen Zeile im Artikel einbinden. Einfach nur SUPER!

tweetbackcheck