< Beta-Test des Oembed-Plugins | Weihnachts-Countdown (1) >

Noch mehr Funktionen für das oEmbed-Plugin

Kaum ist die erste stabile Version freigegeben, da geht es schon weiter. Das oEmbed-Plugin wurde jetzt so erweitert, dass man über generische Provider beinahe beliebige URLs einbinden kann. Realisiert wird das über den Dienst embed.ly. Ich teste hier dann auch mal die Beta des Plugins

Leider ist embed.ly momentan nicht erreichbar.

Also müssen weitere Tests erstmal bis morgen warten. Updates gibts dann direkt hier im Artikel.

[Update]

Jetzt konnte ich mich auch bei Embedly anmelden. Hier kommt ein oEmbed des oben verlinkten Artikels:


Und mal ein Amazon-Artikel:

Na, da bleiben ja keine Wünsche mehr offen.

Trackbacks

Trackback-URL für diesen Eintrag

Dieser Link ist nicht aktiv. Er enthält die Trackback-URI zu diesem Eintrag. Sie können diese URI benutzen, um Ping- und Trackbacks von Ihrem eigenen Blog zu diesem Eintrag zu schicken. Um den Link zu kopieren, klicken Sie ihn mit der rechten Maustaste an und wählen "Verknüpfung kopieren" im Internet Explorer oder "Linkadresse kopieren" in Mozilla/Firefox.

Grischa am : Nahezu beliebige URLs mit oEmbed auflösen

"Nahezu beliebige URLs mit oEmbed auflösen" vollständig lesen
Das oEmbed Plugin löst oEmbed Anfragen für Services eigenständig auf, die selbst bereits oEmbed unterstützen. In den anderen Fällen benutzt es &quot;generische oEmbed Provider&quot;. In der Liste der unterstützen Services des

Hommel-Net Weblog am : Mobil bloggen mit dem Blackberry

"Mobil bloggen mit dem Blackberry" vollständig lesen
Der ein oder andere hat vielleicht den Testbeitrag (eins weiter unten) zum mobilen Bloggen bemerkt. Über die XML-RPC Schnittstelle kann man auch über externe Clients auf den Blog zugreifen und zu Beispiel Artikel erstellen und bearbeiten oder die Kommenta

Kommentare

Ansicht der Kommentare: Linear | Verschachtelt

Grischa am :

*

Woah! Das mit Amazon ist ja ein cooler Testcase. Schick, das kannte ich noch gar nicht! :-)

Mario am :

*

Die ist ein Testkommentar.

Mario Hommel am :

*

Und noch ein Test.

Kommentar schreiben

Gravatar, Twitter, Pavatar, MyBlogLog, Favatar Autoren-Bilder werden unterstützt.
Umschließende Sterne heben ein Wort hervor (*wort*), per _wort_ kann ein Wort unterstrichen werden.
Standard-Text Smilies wie :-) und ;-) werden zu Bildern konvertiert.
Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.
Wenn Du Deinen Twitter Namen eingibst wird Deine Timeline in Deinem Kommentar verlinkt.
Bewirb einen Deiner letzten Artikel
Dieses Blog erlaubt Dir mit Deinem Kommentar einen Deiner letzten Artikel zu bewerben. Bitte gib Deine Blog URL als Homepage ein, dann wird eine Auswahl erscheinen, in der Du einen Artikel auswählen kannst. (Javascript erforderlich)
(Bedingung: 1 Kommentare geschrieben)
tweetbackcheck