Der letzte McDonalds Hamburger in Island

In 2009 zog sich die Fastfoodkette McDonalds komplett aus Island zurück. Einen Tag vor der Schließung kaufte Hjörtur Smárason dort einen Hamburger. Anstatt ihn zu essen, deponierte er ihn drei Jahre lang in seiner Garage auf einem Regal und stellte dann fest, dass sich dieser seit dem Kauf kaum verändert hatte. Er spendete den Burger dann an das isländische Nationalmuseum, wo er ein weiteres Jahr im Archiv verbrachte.

Letztlich ist der Hamburger nun im Bus Hostel Reykjavik gelandet, wo er noch heute von den Besuchern bestaunt werden kann. Aber nicht nur das. Über eine Webcam kann man dem Burger jederzeit beim verrotten (oder eben nicht) zusehen. Wo wären wir nur ohne das Internet. :-)

(via @uniwave)

BBUGKS-Live #9

BBUGKS-Live LogoOliver und ich haben eine neue Folge unseres BlackBerry-Podcasts aufgezeichnet. Diesmal hatten wir wieder mal einen Gast. Ben Witt von BB10QNX ist unter anderem Spezialist für Mobile Management Systeme und beschäftigt sich mit der geschäftlichen sicheren Anbindung von mobilen Geräten an die Unternehmensinfrastruktur. Hierbei betrachtet er nicht nur BlackBerry sondern alle mobilen Plattformen, weshalb in dieser Podcast-Folge auch ein Blick über den Tellerrand möglich war.

Den Originalartikel mit allen Downloadmöglichkeiten findet ihr wie immer auf bbugks.de.

tweetbackcheck