Einmal ist immer das erste Mal

Triggerwarnung: In diesem Beitrag gibt es Bilder mit Blut und Wunden.

Da bin ich nun fast 46 Jahre alt geworden, ohne dass mal etwas an mir zusammengenäht werden musste. Bis letzten Samstag...

Da ist es dann passiert, ich bin beim Laufen durch ein Waldstück mit einem schmalen Pfad gekommen. Zwischendurch auf den verschneiten und teils vereisten Wegen läuft man ja automatisch vorsichtig und langsam, aber hier war alles schön schneefrei und mit Laub bedeckt. Irgendwie bin ich dann an einer Wurzel hängen geblieben und nach vorn gestürzt. Und beim Aufkommen auf dem Boden muss ich dann mit der Augenpartie irgendwo aufgeschlagen sein. Jedenfalls spührte ich nach einem kurzen heftigen Schmerz und einer Rutschpartie auf einem kleinen Abhang schon, wie das Blut war am Gesicht runterlief. Ein paar Flüche später rappelte ich mich auf und kramte das Handy raus, um den Schaden mit der Selfi-Kamera zu begutachten. Nachdem ich selbst ja als Sanitäter im Roten Kreuz tätig bin, kam mir die etwa 3cm lange Wunde über dem Auge schon nähpflichtig vor.

"Einmal ist immer das erste Mal" vollständig lesen

Neujahr 2017-Edition

Hallo 2017! Ich hoffe, ihr seid alle gut und gesund im neuen Jahr angekommen. Die Feierlichkeiten zum Jahreswechsel hab ich auch gut überstanden. :-)

Eigentlich bin ich ja nicht so für diese Sache mit den Vorsätzen, aber dieses Jahr habe ich mir doch ein paar Dinge vorgenommen:

  • Mehr mit Menschen treffen, die mir wichtig sind.
  • 1000 Kilometer laufen.
  • Mindestens einmal pro Woche bloggen.

Sollte doch zu schaffen sein, oder? In diesem Sinne, ich wünsche euch allen ein gutes, erfolgreiches, gesundes und friedliches Jahr 2017. Wir lesen uns.

tweetbackcheck