Frohe Weihnachten 2016

Puh, dieses Jahr ist es echt schwer, in Weihnachtsstimmung zu kommen. Weil 2016 halt ein echtes Arschloch war. Aber gerade, wenn man Kinder hat, freut man sich dann doch allmählich auf die Feiertage.

Ich wünsche euch allen da draußen ein paar ruhige Tage im Kreis von lieben Menschen. Auf das wir alle ein wenig zur Ruhe kommen und die Zeit miteinander genießen können.

Und wie immer ein großes, fettes Dankeschön an alle, die an den Feiertagen nicht zu Hause bei ihren Familien oder Freunden sein können, weil sie auf uns aufpassen und sich um kranke oder hilfsbedürftige Menschen kümmern, sei es bei Rettungsdiensten, Feuerwehren, Polizei, Krankenhäusern oder Pflegeheimen. Danke!

Natürlich kommt jetzt nach der Tradition noch eine Version von "Fairytale Of New York", also bitteschön. :-)

Gesehen: Rogue One - Spoilers

Gestern habe ich es endlich geschafft, mir "Rogue One" im Kino anzuschauen. Ich mag Starwars und somit wurde das Zwischenspiel vor dem nächsten "offiziellen" Teil von mir auch schon sehnsüchtig erwartet. Und was soll ich sagen, ich wurde nicht enttäuscht.

Der Film und die Story enthalten alles, was man als Starwars-Fan so erwartet und liebt. Es gibt ordentlich Geballer im Weltraum und auf verschiedenen Planeten, Rebellen, das Imperium und einen "lustigen" Androiden. Auch sind immer wieder nette Referenzen auf die alten Teile eingebaut, die einem das Herz höher schlagen lassen und immer mit immer wieder mal ein "Yesss" über die Lippen kommen liessen.

Der Film ist visuell ein echter Genuss und es gibt einige wirklich furiose Szenen mit Darth Vader. :-) Der Film hat Spaß gemacht, doch er hatte ein generelles Problem; und das ist die Stelle, wo ich ein wenig spoilern muss. Wer den Film noch nicht gesehen hat, sollte also eventuell nicht weiterlesen.

"Gesehen: Rogue One - Spoilers" vollständig lesen
tweetbackcheck