< Twitterclient Choqok in Version 1.6 erschienen | Kubuntu 16.10 erschienen >

500

tl;dr: Ein bißchen persönlich Privates, Quantified Self und etwas Selbstbeweihräucherung. Wer es trotzdem lesen möchte: Bitte schön. :-)

Meeren-GrafikWer mir bei Instagram oder Twitter folgt, hat eventuell schon mitbekommen, dass ich ab und zu laufen gehe. Heute Abend habe ich bei meiner Abendrunde die 500 Laufkilometer für dieses Jahr erreicht. Für jemanden, der die letzten 40 Jahre eigentlich nichts mit Sport am Hut hatte, gar nicht so schlecht. ;-)

Anfang 2014 hatte ich satte 40 Kilo zu viel auf den Rippen und habe beschlossen, das zu ändern. Mit einer Ernährungsumstellung (bei mir hat Paleo gut funktioniert) und regelmäßiger Bewegung (Rezept: Serien auf dem Hometrainer schauen statt auf dem Sofa mit Chips) habe ich es geschafft, das Übergewicht bis April 2015 loszuwerden und erfreulicherweise auch bis heute nicht wieder draufzuessen. :-)

Dann habe ich mal versucht, ob mir das Laufen Spaß macht und was soll ich sagen, das hat es. Ich habe langsam angefangen, erstmal ein paar gute Schuhe gekauft und das Pensum langsam gesteigert.

Und jetzt freue ich mich, in diesem Jahr die 500 Kilometer erreicht zu haben und es sind ja auch noch ein  paar Tage vom Jahr übrig. Mal schauen, was da noch geht.

Trackbacks

Trackback-URL für diesen Eintrag

Dieser Link ist nicht aktiv. Er enthält die Trackback-URI zu diesem Eintrag. Sie können diese URI benutzen, um Ping- und Trackbacks von Ihrem eigenen Blog zu diesem Eintrag zu schicken. Um den Link zu kopieren, klicken Sie ihn mit der rechten Maustaste an und wählen "Verknüpfung kopieren" im Internet Explorer oder "Linkadresse kopieren" in Mozilla/Firefox.

Keine Trackbacks

Kommentare

Ansicht der Kommentare: Linear | Verschachtelt

Noch keine Kommentare

Kommentar schreiben

Gravatar, Twitter, Pavatar, MyBlogLog, Favatar Autoren-Bilder werden unterstützt.
Umschließende Sterne heben ein Wort hervor (*wort*), per _wort_ kann ein Wort unterstrichen werden.
Standard-Text Smilies wie :-) und ;-) werden zu Bildern konvertiert.
Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.
Wenn Du Deinen Twitter Namen eingibst wird Deine Timeline in Deinem Kommentar verlinkt.
Bewirb einen Deiner letzten Artikel
Dieses Blog erlaubt Dir mit Deinem Kommentar einen Deiner letzten Artikel zu bewerben. Bitte gib Deine Blog URL als Homepage ein, dann wird eine Auswahl erscheinen, in der Du einen Artikel auswählen kannst. (Javascript erforderlich)
(Bedingung: 1 Kommentare geschrieben)
tweetbackcheck