< Picard besprochen

Blühstreifen

Blühstreifen am Rand eines Zuckerrübenfelds

Ich wohne ja in ein sehr ländlichen Gegend, in der es natürlich auch viele landwirtschaftliche Nutzflächen (wir nennen sie schlicht "Felder") gibt. Wenn ich dieses Jahr durch die hiesige Gegend laufe, fallen mir viele Felder auf, an deren Rand ein ca. 2 Meter breiter Streifen mit bunt blühenden Blumen wächst.

Heute kam ich dann an einem solchen Feld vorbei, an dem auf einem Schild beschrieben war, dass es sich dabei um einen sogenannten Blühstreifen handelt, der gesäht wird, um verschiedenen Insekten Nahrung zu bieten. Die Saatmischung ist so gewählt, dass vom Frühjahr bis in den Herbst dort immer etwas blüht.

Von Frühjahr bis Herbst erfreuen sich nicht nur Insekten, sondern auch ich :-) an dem wechselnden bunten Farbenspiel. Das Foto zeigt einen solchen Streifen, der momentan blau-lila blüht und auch einige Sonnenblumen sind mittlerweile auf stattliche Größe gewachsen.

Das ist, finde ich, eine gute Möglichkeit trotz Bewirtschaftung eines Landstückes doch etwas Lebensraum die gefährdeten Insektenarten zu bieten.

Trackbacks

Trackback-URL für diesen Eintrag

Dieser Link ist nicht aktiv. Er enthält die Trackback-URI zu diesem Eintrag. Sie können diese URI benutzen, um Ping- und Trackbacks von Ihrem eigenen Blog zu diesem Eintrag zu schicken. Um den Link zu kopieren, klicken Sie ihn mit der rechten Maustaste an und wählen "Verknüpfung kopieren" im Internet Explorer oder "Linkadresse kopieren" in Mozilla/Firefox.

Keine Trackbacks

Kommentare

Ansicht der Kommentare: Linear | Verschachtelt

Frank am :

Wir haben nahe Karlsruhe zwar weniger "Felder" aber dafür hat die Stadt Karlsruhe für die innerstädischen Grünflächen seit 1-2 Jahren ein neues Mähkonzept (das im Artikel genannte Wort "Mahd" musste ich erst googeln, ist aber der landwirtschaftlich korrekte begriff für "Das Mähen", wieder was gelernt).

Letzlich werden Grünflächen z.T. nur noch 2 mal im Jahr gemäht und nicht mehr flächig, damit auch Wildblumen und Blühende Pflanzen gedeihen können. Entlang eines erneuerten Radwegs zwischen unserem und dem nächsten Stadtteil hat man hier sogar aktiv (wie bei euch) Wildblumen gesät. Das sieht wunderschön aus)

https://www.karlsruhe.de/b3/freizeit/gruenflaechen/naturnahes_gruen.de

Kommentar schreiben

Umschließende Sterne heben ein Wort hervor (*wort*), per _wort_ kann ein Wort unterstrichen werden.
Standard-Text Smilies wie :-) und ;-) werden zu Bildern konvertiert.
Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.