< Nicht anklicken! | Nachtgedacht (2) >

Vernetzt

Ich gebe ja zu, dass ich es beim Kabelverlegen und Patchen auch nicht immer mit der Ordnung so genau nehme. Aber was ich kürzlich in einer Produktivumgebung in einem kleinen Büro gesehen habe, hat selbst mich ein wenig erschreckt. Aber seht selbst:

Wohlgemerkt, das ganze hat tatsächlich so funktioniert. Ich beneide allerdings denjenigen nicht, der hier mal nach einem Fehler suchen muss.

Trackbacks

Trackback-URL für diesen Eintrag

Dieser Link ist nicht aktiv. Er enthält die Trackback-URI zu diesem Eintrag. Sie können diese URI benutzen, um Ping- und Trackbacks von Ihrem eigenen Blog zu diesem Eintrag zu schicken. Um den Link zu kopieren, klicken Sie ihn mit der rechten Maustaste an und wählen "Verknüpfung kopieren" im Internet Explorer oder "Linkadresse kopieren" in Mozilla/Firefox.

Keine Trackbacks

Kommentare

Ansicht der Kommentare: Linear | Verschachtelt

Sven am :

*

So in der Art sah es in unserer Netzwerk-ecke auch aus in der 3 Wohnungen vernetzt waren. Dabei gab es das Problem, dass ein Fehler aufgetreten ist - lösbar nur durch externe Hilfe und völligem Neuaufbau.

Im Endeffekt eine teure Schludrigkeit unter dem Strich und keine Freude für den der da ran muss...

Mario Hommel am :

*

Ja, letzten Endes ist es immer besser, sich gleich bei Aufbau solcher Installationen oder bei Erweiterungen gleich ein wenig mehr Zeit zu nehmen. Am Ende ist man halt (meistens) schlauer.

Sven am :

*

Einfacher gesagt als getan : Bei Dingen die man zwar rudimentär kann, jedoch nicht unbedingt liebt ist Schlamperei vorprogrammiert.

Egal ob Brotkrümel von Tisch räumen oder Kabel anständig beschriften - beides nix für mich. Und selbst wenn ich mit besten Absichten darangehe die Verkabelung vom Heimkino komplett neu aufzubauen - sobald das letzte Kabel festgesteckt wurde ähnelt das Resultat dem oberen Bild.....

Mein berufliches Leben als Netzwerktechniker hätte die Lebensdauer einer Eintagsfliege

Kommentar schreiben

Gravatar, Twitter, Pavatar, MyBlogLog, Favatar Autoren-Bilder werden unterstützt.
Umschließende Sterne heben ein Wort hervor (*wort*), per _wort_ kann ein Wort unterstrichen werden.
Standard-Text Smilies wie :-) und ;-) werden zu Bildern konvertiert.
Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.
Wenn Du Deinen Twitter Namen eingibst wird Deine Timeline in Deinem Kommentar verlinkt.
Bewirb einen Deiner letzten Artikel
Dieses Blog erlaubt Dir mit Deinem Kommentar einen Deiner letzten Artikel zu bewerben. Bitte gib Deine Blog URL als Homepage ein, dann wird eine Auswahl erscheinen, in der Du einen Artikel auswählen kannst. (Javascript erforderlich)
(Bedingung: 1 Kommentare geschrieben)
tweetbackcheck