Meat Loaf in Concert

Leider komme ich erst jetzt zum Schreiben.

Letzte Woche war Meat Loaf live in Frankfurt in der Festhalle und ich war dabei (an dieser Stelle nochmal vielen Dank an meine Frau für das Weihnachtsgeschenk :-) ).

Und man muss sagen, der alte Mann hat es immer noch drauf! In einer Perfomance bis zur völligen Verausgabung und einer fulminanten Bühnenshow rockte Meat Loaf über 2 1/2 Stunden lang die ausverkaufte Festhalle.

Nach dem 25 minütigen Anfangs-Spektakel "Paradise by the dashboard light" spielte er dann die größten Hits aus den Alben "Bat out of hell" I und II. Im zweiten Teil gab es dann noch einige Titel vom neuen Album "Bat out of Hell III". Zum Schluss gab es den Hit "Bat out of hell" vom ersten Album und als Zugabe rockte Meat Loaf nochmal mit "Black Betty" los und lies am Ende ein begeistertes Publikum zurück.

In diesem Sinne: "Keep rocking!"

Auf in die Vergangenheit

Jetzt muss ich heute doch glatt meinen Fluxkompensator aus dem Schrank holen und mich auf die Reise in die Vergangenheit machen.

Warum? Na, um dieses Ticket fristgerecht abarbeiten zu können:


Manchmal ...

... trifft es auch die andere Seite. Dieses Lösungsticket kam heute bei mir an:




Ok, ich muss allerdings zugeben, dass ich die Lösung vorher mit dem Kollegen vom Support telefonisch besprochen hatte.

Es geht auch ohne Problembeschreibung Teil 2

 Als ob ich es geahnt hätte....


Schlaue User

Ich habe grad bemerkt, dass ich lange nichts mehr in "@Work" geschrieben habe. Gar keine lustigen oder erstaunlichen Supportanfragen in letzter Zeit....

Sind die User von heute schlauer geworden oder haben die alle Angst, ins Blog zu kommen?

Der Biergarten-Radler-Song

Nach dem Dürrbi schon vor einiger Zeit vom Frust mit geschlossenen Biergärten berichtet hat, gibt es jetzt auf Spreeblick den ultimativen Biergarten-Radler-Song zum Download als MP3.

Viel Spaß beim reinhören.

Blogbaustelle

So kann man dann also auch bloggen :-)

Britische Nationalbibliothek sammelt E-Mails für die Nachwelt

Die British Library hat in einer Pressemitteilung angekündigt, ein nationales E-Mail-Archiv anzulegen. Ziel ist es, die elektronische Kommunikation der Gegenwart für kommende Generationen festzuhalten.

Abteilungsleiter John Tuck sagt unter anderem:
"Email Britain will allow us to archive a vast snapshot of our present-day email communications and will be of great value for future researchers."

Unterstützt wird das ganze übrigens von Microsofts Live-Hotmail-Dienst, der diese Tage in Großbritanien an den Start geht. Über den Dienst oder über eine spezielle Mail-Adresse sollen die Briten gesendete und empfange Mails an die Bibliothek senden. Mögliche Kategorien sind:
Blunders, Life Changing Emails, Complaints, Spam, Love and Romance, Humour, Everyday Emails, News, World Around You, Tales from Abroad

Interessant wird es wohl zu beobachten, wie viele Leute hier wieder sorglos private oder gar intime Daten preisgeben, nur um "dabei" zu sein.

MyMuesli.com

Gerade habe ich bei Robert Basic über einen neuen Web2.0-Startup gelesen. Auf MyMuesli.com hat man die Möglichkeit, aus 70 verschiedenen Zutaten sein eigenes Müsli zusammenzustellen und sich schicken zu lassen

Jedes Müsli erhält eine eigene "Mix-ID", so dass man "sein" Müsli jederzeit nachbestellen kann. Alle Müslis können in einer Gallerie vorgestellt werden, so kann man sein Lieblingsrezept mit anderen Benutzern teilen.

Ich finde das eine witzige Geschäftsidee und wünsche den Machern viel Erfolg und alles Gute.

Was ist meine Seite wert?

Wer sich mal schnell einen Überblick über den Wert seiner Website verschaffen will, sollte mal bei Seitwert vorbeischauen.

Die Seite liefert nach Eingabe der URL eine Menge Infos über Google-Page-Rank, HTML-Code, Metadaten, Einträge in Social-Bookmark-Seiten, Auffindbarkeit in verschiedenen Suchdiensten und noch einiges mehr.


Man kann pro Tag zwei URLs testen, ansonsten ist eine kostenlose Registrierung nötig.

tweetbackcheck