Artikel mit Tag android

Zeigt her eure Apps

Der Thomas hat ein Blogstöckchen geworfen (die älteren unter uns werden sich noch erinnern) und mal aufgeschrieben, welche Apps er so unter Android nutzt. Gleichzeitig fragt er, was wir so auf unseren Geräten installiert haben, also habe ich das Stöckchen mal gefangen. :-)

Kommunikation

  • BlackBerry Hub: Als Nutzer eines Android-Geräts aus dem Hause BlackBerry steht mir der BlackBerry Hub kostenlos zur Verfügung. Die App dient als Nachrichtenzentrale für alle E-Mail-Konten, aber auch diverse Chat-Dienste (WhatsApp, Telegram, FB-Messenger, SMS) und Social-Media-Accounts (Twitter, Facebook, Xing, Instagram usw.)  lassen sich dort einrichten und schicken ihre Benachrichtigungen dorthin. Somit habe ich im Hub immer einen Überblick über die eingegangenen Nachrichten. Die App ist ein Nachbau des Hub unter dem alten BlackBerry OS10, dort war der Hub ein zentraler Bestandteil des OS. Unter Android ist die Implementierung nicht ganz so geschmeidig, da der Hub hier nur eine zusätzliche App ist. Die App kann - zusammen mit weiteren Produktivitäts-Apps - auch auf anderen Androiden genutzt werden, dann wird allerding ein jährlicher Abo-Betrag fällig

Derweiteren kommen noch diverse Messenger zum Einsatz (man will ja für alle erreichbar sein):

  • Telegram
  • Conversations: Mit eigenem XMPP-Server, kommt hauptsächlich im familiären Umfeld zum Einsatz, der jüngere Sohn kann so auch mit uns chatten, ohne WA nutzen zu müssen.
  • WhatsApp: Muss leider.
  • FB Messenger: Falls sich da mal jemand hin verirrt.
  • BBM: Messenger aus dem Hause BlackBerry, mittlerweile durch einen indonesischen Anbieter betreut.
  • Android Messages: Für SMS.
  • schul.cloud: Wie der Name schon sagt.
  • Nextcloud Talk: Noch im Teststadium.
  • Slack: Wird nur für Serendipity-Sachen genutzt.

Social Media

  • Talon: Twitter-App, die unter anderem auch Tweetmarker unterstützt.
  • Mastalab: Mastodon Client
  • Instagram: Nutze ich hauptsächlich mit der Community der Laufsüchtigen. :-)
  • Facebook: Fast nur lesend und immer seltener.
  • Swarm: Nutze ich ab und zu noch, um mal irgendwo einzuchecken, meistens vergesse ich das aber.

Dann noch ein paar Social-Apps, die ich kaum nutze und nur der Vollständigkeit halber aufzähle:

Produktivität und Tools

Wetter und Nachrichten

  • Yr: Norwegische Wetterapp.
  • Pflotsh Storm: Wertet kontinuierlich Satellitenbilder aus, um kurzfristige Regen- und Unwetter-Vorhersagen zu machen.
  • AntennaPod: Für Podcasts.

Zum Lesen von RSS-Feeds nutze ich eine browserbasierte Anwendung, Selfoss, die ich selbst hoste.

Dienste und Medien

  • Spotify
  • Google Maps
  • DB Navigator: Ich fahre zwar nicht häufig mit dem Zug, aber dann nutze ich die App sehr gern.
  • NVV Mobil: App des Nordhessischen Verkehrsverbunds, wenn ich mal Bus fahren muss.

Sport und Fitness

  • MeeRun: Tracking von Sportaktivitäten, läuft auch ohne Internetverbindung und ohne zentralen Service. Die Aktivitäten können exportiert werden oder auf Wunsch auch auf dem Server des Anbieters synchronisiert werden.
  • Mi-Fit und Mi Band Tools: Für das Mi-Band2, das ich als Fitness-Tracker nutze.
  • McDonalds: Huch, wie ist diese App denn in den Fitness-Ordner gekommen?

Wer hat noch darüber geschrieben?

Einige Blogger haben ebenso wie ich das Stöckchen gefangen und einen Artikel geschrieben:

Dirk: https://www.deimeke.net/dirk/blog/index.php?/archives/3905-Apps-fuer-das-Smartphone-....html

Matthias: http://yellowled.de/archiv/128/Apps-auf-dem-Smartphone.html

Vielleicht kommt ja noch der ein oder andere Artikel dazu. Wer das Stöckchen haben möchte, möge sich gern bedienen.