Skip to content

Should old acquaintance be forgot

Dieses Lied wird ja in den USA traditionell an Silvester gespielt. Ich weiß nicht, was das bedeuten soll. Soll es bedeuten, dass wir alte Bekannte vergessen sollen, oder dass wir uns an sie erinnern sollen? Oder, dass wir uns daran erinnern sollen, dass wir sie vergessen haben? Jedenfalls geht es um alte Bekannte.

Ja ja, bevor mir hier jemand einen Strick daraus dreht, die obigen Sätze sind eine Anleihe aus einem meiner Lieblingsfilme, "Harry und Sally" von Rob Reiner aus dem Jahr 1989. Wie komme ich darauf? Vorletzte Nacht habe ich von jemandem geträumt, zu dem ich jetzt seit 13 Jahren keinen Kontakt mehr hatte (komisch, was einem das Gehirn so nachts auftischt). Obwohl wir räumlich nicht sehr nah beieinander wohnten, hatten wir doch immer mal wieder Kontakt, haben uns gelegentlich besucht oder geschrieben (mit Papier und Post und so :-) ). Doch dann, kurz nach meiner Hochzeit ist der Kontakt irgendwie abgerissen und es war in den letzten 13 Jahren Funkstille. Ist das nicht schade?

Sicher, jeder Mensch entwickelt sich ja weiter, man hat mit 40 andere Interessen als mit 20, lernt neue Menschen kennen und verkehrt in anderen Kreisen. Manchmal passiert es dann einfach, dass jemand aus dem alten Bekanntenkreis einfach verloren geht, obwohl man sich nie gestritten oder (für immer) verabschiedet hat. Durch die sozialen Medien findet man eventuell den ein oder anderen alten Bekannten wieder, schickt eine Freundschaftsanfrage auf Facebook und Co. und vielleicht keimt der Kontakt wieder auf. Oder nicht. Man findet nicht mehr zusammen, hat vielleicht auch keine gemeinsame Basis mehr, die alte Bekanntschaft ist einem sogar peinlich.

Wichtig finde ich, die Erinnerung an die Menschen zu bewahren, mit denen man lustige, traurige oder aufregende Dinge erlebt hat. Und wenn sich eine Gelegenheit zur Kontaktaufnahme ergibt, warum sie dann nicht nutzen, einfach aus Spaß oder aus Neugier? Man muss natürlich damit rechnen, keine Antwort zu bekommen oder eventuell abgewiesen zu werden, aber den Versuch ist es allemal Wert.

Denn leider haben wir alle keine Polizeinotrufzelle, mit der wir zum Schluß nochmal schnell durch Raum und Zeit reisen können, um alle Menschen zu besuchen, die unseren Lebensweg gekreuzt haben. ;-)

The Doctor in the rain

Tagebuchblog 27-01-2014

@Work

Oh Mann, dieses SEPA. Ich habe ja schon vor ein paar Tagen getwittert:

Auch heute stand das Telefon kaum still. Der 1. Februar naht ja auch mit großen Schritten, und die Leute kommen trotz der Schonfrist der EU bis zum 1. August 2014 langsam in Wallung. Ich muss mir glaub ich doch mal ein vernünftiges Headset für mein Telefon leisten.

Mobil

Diese Woche wird spannend, denn ab morgen wird Blackberry das Update 10.2.1 seines neuen Betriebssystems Blackberry 10 in Umlauf bringen. Leider ist der Rollout providerabhängig, so dass man noch nicht genau sagen kann, wann es bei uns in Deutschland los geht.

Ausserdem steht demnächst noch ein cooles Event an, dazu kann ich aber noch nix verraten. ;-)

Wetter

Der Winter schein so langsam in Fahrt zu kommen. Heute lag noch ein wenig Schnee von gestern. Es war relativ kalt, so um die 0 Grad. Heute Nacht soll es Eisregen geben, mal sehen, wie die Straßen morgen so sind.

10. Treffen der Blackberry Usergroup Kassel

Ein kleines Jubiläum steht an. Am 12. Februar findet das 10. Treffen der Blackberry Usergroup Kassel statt. Wir treffen uns quasi am Gründungsort, dem Cafe del Sol in Kassel.

Wir sind eine lustige kleine Truppe und ich freue mich schon auf einen Abend mit Fachsimpelei über Blackberry und jede Menge Spaß.

Wir freuen uns natürlich immer über neue Gesichter, die mal vorbeischauen, seien es alte Blackberry-Hasen oder Nutzer, die erst kürzlich umgestiegen sind. Auch wer etwas weiter weg wohnt: Unser "Einzugsgebiet" sehr weiträumig und reicht bis an den Bodensee.

Frohe Weihnachten 2013

Hallo zusammen!

Wieder geht ein Jahr zu Ende und ich möchte die Gelegenheit nutzen, Euch ein frohes Weihnachtsfest zu wünschen (und allen, die sich davon nicht angesprochen fühlen, ein paar schöne Tage zum Jahresende).

Verbringt ein paar Stunden mit den Menschen die Euch wichtig sind und die ihr lieb habt. Nehmt euch Zeit, einmal durch zu atmen und die Hektik des Alltags zu vergessen.

Frieden.

So, genug der Sentimentalitäten. Ich hab noch ein Stückchen Musik für euch. Den Titel "Fairytale of New York" von den Pogues kennt ihr? Wenn nicht, könnt ihr das Original hier anhören. Ich habe eine sehr schönes Cover des Lieds auf Youtube gefunden und hier mal für euch verlinkt.

Katzenjammer, Ben Caplan And The Trondheim Soloists - Fairytale of New York

Tagebuchblog 05-07-2013

@Work

Heute habe ich den letzten Arbeitstag geschafft - vor dem Urlaub. Der Betrieb muss jetzt mal 3 Wochen ohne mich auskommen. Wie es sich gehört, habe ich versucht, heute möglichst nichts mehr kaputt zu machen ;-) , ich habe also möglichst die Hände von allen administrativen Sachen gelassen. Leider ist wieder viel liegengeblieben, was nun bis nach dem Urlaub warten muss.

Im Netz

Die Erkenntnis traf mich heute hart:

Ach ja, und Amerika feiert heute den 2013. Geburtstag.

Wetter

Obwohl es heute über den Tag ziemlich bewölkt war, war es angenehm warm und ab und zu kam die Sonne durch bei 18-24 Grad.

Tagebuchblog 03-06-2013

Ich habe lange keinen Tagebuchblog mehr hier geschrieben. Also:

@Work

Tag 1 ohne Server

Am Wochenende wurden unsere Server in "die Cloud" verlagert. Es steht also kein Blech mehr bei mir im Keller (d.h. es steht noch da, hat aber keine Funktion mehr). Die Funktionen übernehmen seit heute virtuelle Maschinen in unserem Rechenzentrum.

Für die Administration ändert sich nicht viel, ich greife zur Administration weiterhin per Fernzugriff auf die Maschinen zu (der Weg in den Keller war mir vorher auch meistens zu weit ;-) ). Die Zugriffsgeschwindigkeit ist überraschend gut. Der Zugriff auf den Lotus Domino Server verursacht allerdings mehr Traffic, weshalb wir Lotus Notes nun in einer Terminalsitzung ausführen. Dadurch ist auch das Arbeiten mit Lotus Notes weiterhin mit annehmbarer Geschwindigkeit möglich.

Heute Morgen war dann erstmal Telefonterror ;-) , aber nach einigen Anfangsholpern lief alles ganz rund. Ich bin gespannt, wie das Setup sich in den nächsten Wochen bewährt.

Wetter

Wir wurden hier in Nordhessen größtenteils von Hochwasser verschont. Heute war immerhin ein regenfreier Tag mit einigen sonnigen Abschnitten und immerhin bis 15 Grad.

CeBIT - Tagebuchblog 09-03-2013

Und hier der kurze Bericht vom zweiten CeBIT-Besuch am Samstag.

CeBIT

Mann, war das voll am Samstag. Natürlich ist das der Tag, an dem die meisten Privatbesucher die Fachmesse besuchen. Entsprechend größer war das Gedränge im Vergleich zu Mittwoch. Auch die Aussteller hatten sich zum Teil auf das geänderte Publikum eingestellt. Die Vorträge an den einzelnen Ständen waren ebenfalls mehr auf private Besucher abgestimmt. 

Ich hatte keine konkreten Ziele und so schlenderten ich mit zwei ebenfalls mit angereisten Freunden nochmal durch die Hallen. Bei Intel sahen wir und nochmal die neuen Ultrabooks von Lenovo an. Diese lassen sich durch umklappen des Bildschirms in ein Tablet verwandeln. Nur mit Windows 8 werde ich immer noch nicht so richtig warm. Leider waren im Businessbereich die neuen Profigeräte, wie das X1-Carbon, schon nicht mehr zu sehen. Sie waren am Vormittag schon abgebaut worden. :-(

Wir sahen uns auch einige Vorträge im Opensource Park an, die wieder recht informativ waren. Bei Microsoft konnten wir das Surface pro anschauen und ausprobieren.

Der Blackberry-Bereich bei der Telekom war erfreulicherweise sehr gut besucht. Das Z10 wird bei der Telekom übrigens ab Mitte März verfügbar sein.


Am Gemeinschaftsstand von Hannover besuchten wir die Firma Signal Computer. Die Firma stellt die sogenannte "Reborn-Card" her, mit der man über eine Hardwarekarte oder eine reine Softwarelösung PCs vor ungewollten Änderungen absichern kann. Diese Lösung wird in unserem Landkreis an den Schulen eingesetzt, um die Wartung der Schulrechner zu erleichtern.

Beim Verlassen der Messe kamen wir in einer Halle noch an einem Gadget vorbei, dass in keinem Nerdhaushalt fehlen sollte. ;-)

Wetter

Kalt war es in Hannover, zum Teil wurde vor Eisregen gewarnt. Es hat viel geregnet und die Temperaturen lagen so um die 2 Grad.

CeBIT - Tagebuchblog 06-03-2013

Heute war also mein erster CeBIT-Tag und hier ist eine kleine Zusammenfassung.

CeBIT

Zuerst haben wir uns auf dem Ubuntu-Stand im Open Source Park die Cloudsoftware auf Basis von Open-Stack angeschaut. Bei AVM gab es eine Fritzbox in der Kabelanschlussversion zu sehen, die das Fernsehsignal des Kabelanschlusses ins Netzwerk streamen kann, und dass mit 15-18 Kanälen gleichzeitig. Diese Boxversion ist allerdings noch nicht erhältlich. 

Nach dem Mittagessen war ich dann kurz in der Intel Bloghütte. Die war praktisch und ganz gemütlich eingerichtet. Es gab leckere Getränke, Snacks und WLAN und man konnte einige Notebooks/Tablets testen. Ich konnte leider nicht so lange bleiben, da ich einen Vortrag zu neuen Sicherungsverfahren beim Onlinebanking ansehen wollte. Der Vortrag war leider nicht ganz so ergiebig. Bei Reiner-SCT habe ich mir noch die neuesten Geräte für TAN-Generierung und HBCI-Banking angschaut. Da werde ich nochmal separat was zu bloggen.

Den Tag habe ich dann im Opensource-Park ausklingen lassen. Insgesamt war es ein ganz interessanter Tag und ich freue mich auf Samstag, dann werde ich dann nochmal in Hannover sein.

Wetter

Es war ein frühlingshafter sonniger Tag in Hannover bei 11-14 Grad.

Cebit 2013

Morgen bin ich schon früh unterwegs nach Hannover zur diesjährigen Cebit. Auch wenn ich in den letzten Jahren immer weniger Innovationen gesehen haben, sehe ich es nicht ganz so negativ wie die Jungs von Aptgetupdate, die keine Lust mehr auf die Cebit haben.

Beruflich werde ich mir morgen einiges im Bankenbereich zu Neuerungen bei Sicherungsverfahren zum Onlinebanking ansehen. Außerdem interessieren mich Lösungen und Vorträge zum Bereich BYOD (Bring your own device). Das wird wohl in den nächsten Jahren auf die IT-Abteilungen auch in den Banken zukommen.

Und ich werde zum ersten mal die Intel-Bloghütte besuchen können, da freue ich mich besonders drauf. Mal sehen, welche Blogger ich dort mal persönlich kennen lernen kann. Einen Bericht zum Besuch gibt es natürlich dann auch hier im Blog. Wenn alles klappt, bin ich am Samstag dann noch einmal vor Ort.

Tagebuchblog 28-02-2013

Ich sitze hier mit einem breiten Grinsen im Gesicht.

Zum Tage

Heute morgen ging es schon viel versprechend los.

Danach langer Donnerstag an der Arbeit, aber am Abend dann die freudige Nachricht.

Mein Blackberry Z10 ist heute in den Versand gegangen !!! :-)

Also, wenn ihr mich am Wochenende sucht, ich sitze irgendwo und spiel an meinem neuen Handy rum. Es gibt dann bestimmt auch das ein oder andere hier im Blog dazu.

Wetter

Wolkig und trocken, 3 - 4 Grad.

tweetbackcheck