< Nachtgedacht (15) | Twitterclient Choqok in Version 1.6 erschienen >

T-Konten

T-Konten

Ich mochte damals in der Berufsschule das Fach Buchführung. Das war alles so schön systematisch. Wir habe damals noch gelernt, die komplette Buchführung eines Unternehmens manuell auf sogenannten T-Konten durchzuführen. Dazu gehörte die Eröffnungsbilanz, Buchung von Geschäftsvorfällen, Erstellung der Gewinn- und Verlustrechnung und die Abschlussbilanz. Es gab sogar extra Hefte mit vorgedruckten T-Konten dafür, ich weiß nicht, ob es so etwas heute noch gibt. (Ich habe gerade mal in diesem Internet nachgeschaut, ja es gibt sie noch. :-) )

Wir habe damals Stunden damit verbracht, Fehler gesucht und (meistens) gefunden und waren froh, wenn am Ende die Aktiv- und Passivseite der Bilanz gleich war.

Auch heute bin ich manchmal noch froh, diese Basics damals gelernt zu haben. Und manchmal, wenn ich mir einen Buchungsvorgang unseres Systems nicht so richtig erklären kann, dann hole ich mir ein weißes Blatt Papier, zeichne mir ein paar T-Konten auf und schreibe die Buchungen dort hinein. So auch heute wieder, Buchungen verstanden und Fehler gefunden. Basics halt.

Trackbacks

Trackback-URL für diesen Eintrag

Dieser Link ist nicht aktiv. Er enthält die Trackback-URI zu diesem Eintrag. Sie können diese URI benutzen, um Ping- und Trackbacks von Ihrem eigenen Blog zu diesem Eintrag zu schicken. Um den Link zu kopieren, klicken Sie ihn mit der rechten Maustaste an und wählen "Verknüpfung kopieren" im Internet Explorer oder "Linkadresse kopieren" in Mozilla/Firefox.

Keine Trackbacks

Kommentare

Ansicht der Kommentare: Linear | Verschachtelt

Dirk Deimeke am :

*

Dass wir die Grundlagen noch gelernt und verstanden haben, ist vielleicht das einzige was unsere Generation den nachfolgenden voraus hat.

Google und Stackoverflow liefern Lösungen und nur sehr selten Erklärungen.

Kommentar schreiben

Gravatar, Twitter, Pavatar, MyBlogLog, Favatar Autoren-Bilder werden unterstützt.
Umschließende Sterne heben ein Wort hervor (*wort*), per _wort_ kann ein Wort unterstrichen werden.
Standard-Text Smilies wie :-) und ;-) werden zu Bildern konvertiert.
Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.
Wenn Du Deinen Twitter Namen eingibst wird Deine Timeline in Deinem Kommentar verlinkt.
Bewirb einen Deiner letzten Artikel
Dieses Blog erlaubt Dir mit Deinem Kommentar einen Deiner letzten Artikel zu bewerben. Bitte gib Deine Blog URL als Homepage ein, dann wird eine Auswahl erscheinen, in der Du einen Artikel auswählen kannst. (Javascript erforderlich)
(Bedingung: 1 Kommentare geschrieben)
tweetbackcheck