Das Jahr-2000-Problem

Irgendwann im November 1999 in einer Software-Schmiede irgendwo auf dem Planeten Erde...

Programmierer 1: "Hey, wir müssen unser Software noch Jahr-2000-fähig machen, wird langsam Zeit!"

Programmierer 2: "OK, ich fix das jetzt schnell.....  So, fertig."

Programmierer 1: "Mmh, so funktioniert das aber nur bis zum 31.12.2009."

Programmierer 2: "Macht nichts. Wir haben ja dann 10 Jahre Zeit, es richtig zu machen."

Ja, so oder so ähnlich mag es sich damals zugetragen haben und nein, ich habe mich bei der Überschrift nicht vertippt. Ich werde das momentan das Gefühl nicht los, dass uns zur Zeit ein paar solcher Geister aus der Vergangenheit heimsuchen.

Da wäre das akute Problem mit den Seccos-Betriebssystemen auf den Kartenchips. Über das Formelproblem von Spamassassin habe ich schon geschrieben. Die Symantec-Endpoint-Protection kann keine Virendefinitionsdateien verarbeiten, die älter als der 31.12.2009 sind. Und beim Blick auf die Online-Status-Seite unseres Rechenzentrums, auf der die aktuellen Fehler und Funktionseinschränkungen aufgelistet werden, wurde mir heute regelmäßig schwindelig.

Ich habe ja den Verdacht, dass sich hier einige Programmiersünden der letzten 10 Jahre rächen. Habt Ihr ähnliche Erlebnisse in den letzten Tagen gehabt? Dann schreibt in den Kommentaren, ich bin gespannt.

Fehlermeldung from Hell

Das ist die Sorte Fehlermeldung, die ich ganz besonders mag.

CNC-GEN-2151 Beim Extrahieren der SOAP-Kopfzeile aus dem SOAP-Umschlag trat ein Fehler auf. CNC-SDS-0390 Fehler beim Extrahieren von BiBusHeader. Der Fehler lautet [null].

Die vergessene Jahreszahl-Formel

Ein beliebter Trick von Spammern ist es, das Sendedatum von Mails weit in die Zukunft zu datieren. Dadurch steht die Mail in diversen Mailprogrammen und Webinterfaces, die die Mails nach Datum sortieren, immer an erster Stelle, auch wenn danach noch andere Mails eingehen.

Spamfilter nutzen das aus, um Mails mit einem Datum, das weit in der Zukunft liegt, als Spam auszusortieren, was ja erstmal kein Problem darstellt und einen Nutzen für den spamgeplagten Mailanwender bringt. 

Nun hat der Opensource-Filter Spam-Assassin einmal definiert, dass Mails, die ein Datum mit der Jahreszahl "20XX" weit in der Zukunft liegt. Und am 1.1.2010 kam dann, was kommen musste. Die Filterregel FH_DATE_PAST_20XX traf nun auf alle Mails zu und schraubte den Spam-Score der betroffenen (also allen) Mails hoch und somit wurden sehr viele "unschuldige" Mails als Spam ausgefiltert.

Viele Mailprovider (unter anderem auch GMX), die einen serverseitigen Spamfilter anbieten, nutzen Spamassassin und schoben so wohl die Neujahrsgrüße vieler Anwender in den Spamordner.

Wie Heise schon berichtet, wurde der Bug schon reportet und es wurde ein Umgehungsfix angeboten, welches das Datum, bei dem der Filter zuschlägt, erstmal auf das Jahr 2020 hochgesetzt. Also haben wir in 10 Jahren das Problem wohl wieder, aber wer weiß schon, was in 10 Jahren ist...

Todos 2010

Ich hoffe, ihr seid alle gut im neuen Jahr angekommen.

Und das gilt es, neben ein paar anderen Dingen, im nächsten Jahr zu tun:

Todos

In diesem Sinne: Habt eine gute Zeit!

(Das Bild habe ich schon vor einiger Zeit bei Franzi gefunden)

Zum Jahresende

Heute ist nun Weihnachten auch schon fast wieder um. Ich hoffe, dass ihr alle ein stilles und besinnliches Weihnachtsfest verleben konntet und den restlichen Tag auch noch genießen könnt. Ich bin auf das neue Jahr 2010 gespannt und sage mal ganz locker: Kommt gut rüber.

Nachdem ich heute morgen noch schnell meine Serendipity-Installation auf die neue Version 1.5.1 aktualisiert habe, geht es heute nachmittag nochmal auf Tour zu den Verwandten. 

Vielleicht liest man sich ja zwischen den Jahren nochmal :-).

Erkenntnisse

Folgende Erkenntnisse aus den letzten Tagen schreibe ich hier auf, um mich zu gegebener Zeit wieder daran zu erinnern.

  • Ein RAID ist keine Datensicherung.
  • Man sollte sich nicht darauf verlassen, dass man die Position einer bestimmten Festplatte im RAID auswendig kennt.
  • Wenn man sich fragt, ob man vor der nächsten Aktion erstmal eine Datensicherung machen sollte, ist die Antwort immer JA!
  • Eine Datensicherung auf eine Festplatte in einem BAY-IN einer Dockingstation zu legen, wenn man weiß, dass man in den nächsten Wochen kein passendes Notebook für die Dockingstation haben wird, ist manchmal unpraktisch.
  • Für ein paar Tage keine Twitter-Feeds zu lesen, ist nicht so schlimm.

Komplett abgemeldet

Beim Benutzersupport kommt es öfters mal vor, dass ich einen User bitte, sich vom Computer abzumelden, damit ich mich über die Fernwartung als Administrator anmelden kann und eben am Rechner etwas administrieren kann.

Komischerweise ist in (gefühlten) 99% der Fälle die erste Frage des Users: "Soll ich mich komplett abmelden?"

Bis heute habe ich noch nicht herausgefunden, wie man sich bei Windows "teilweise" abmelden kann. Für Hinweise bin ich dankbar ;-).

Nachtgedacht (3)

Erfahrungen sind wie eine Laterne, die man auf dem Rücken trägt. Sie beleuchten immer nur den Teil des Weges, den man schon gegangen ist.

Die deutsche Blogosphäre in Gelb

Ich hab ja schon ein schlechtes Gewissen. Es ist fast eine Woche her, das bei Aptgetupdate das neue Blogfield 2009 veröffentlicht wurde und ich hab es noch nicht geschafft, hier im Blog darauf hinzuweisen. Asche auf mein Haupt.

Ein tolles Ergebnis der Aktion, vielen Dank an Oliver und Stefan.

Was vergessen?

Haben die hier nicht was vergessen :-) ?

Und für alle, die nicht es noch nicht wissen, hier nochmal das "Original".

tweetbackcheck