< Twitter-Client Hotot und (K)Ubuntu | Mehr Spaß beim Kommentieren >

Änderungen im Maschinenraum

Der Mensch (ich auch) ist ja bekanntlich bequem. Wenn etwas funktioniert und gut läuft, tut man sich bekanntlich schwer, an Änderungen heranzugehen. Ein Thema, mit dem man sich als Blogbetreiber immer auseinander setzen muss, ist die "Bekämpfung" von Spam-Kommentaren. Bisher kam hier im Blog zum Spamschutz noch Akismet zum Einsatz. Der Dienst ist allerdings problematisch, da die Daten der Kommentatoren zum Analyse an den Server des Dienstanbieters in den USA geschickt werden. Es gibt Alternativen hierzu, aber wie schon oben erwähnt, das bisherige Setup funktionierte halt problemlos...

Jetzt habe ich allerdings mal den inneren Schweinehund überwunden und mich der Umstellung der Spamschutztechnik gewidmet. Die Kommentare werden jetzt durch ein dreistufiges Filtersystem geschickt:

1. Spamschutz-Plugin

Das Standard-Spamschutz-Plugin von Serendipity übernimmt als erstes rudimentäre Aufgaben wie eine Wort- und URL-Filterung, die bestimmte spamverdächtige Wörter und URL ausfiltert. Außerdem wird die Kommentaranzahl pro Minute und IP limitiert.

2. Spamschutz Biene

Die Spamschutz Biene von Grischa implementiert zwei einfache aber wirkungsvolle Mechanismen, die anhand eines Honeypots und eines versteckten Captchas sehr zuverlässig Kommentare von Nichtmenschen (Bots) erkennen und eliminiert.

3. Spamschutz Bayes

Das Bayes-Plugin von Onli bewertet die noch übrig gebliebenen Kommentare nach einem Algorithmus und filtert sie ab einer bestimmten Spamwahrscheinlichkeit aus. Die Bayes-Datenbank lernt anhand der Kommentare im Blog ständig dazu und verbessert so die Trefferquote.

Dieses Trio wird also ab sofort Akismet hier im Blog ersetzen. Das Setup ist ab heute aktiv und ich bin gespannt, ob das ganze weiterhin so gut funktioniert wie bisher.

Trackbacks

Trackback-URL für diesen Eintrag

Dieser Link ist nicht aktiv. Er enthält die Trackback-URI zu diesem Eintrag. Sie können diese URI benutzen, um Ping- und Trackbacks von Ihrem eigenen Blog zu diesem Eintrag zu schicken. Um den Link zu kopieren, klicken Sie ihn mit der rechten Maustaste an und wählen "Verknüpfung kopieren" im Internet Explorer oder "Linkadresse kopieren" in Mozilla/Firefox.

Hommel-Net Weblog am : Eine Woche mit dem neuen Spamschutz

"Eine Woche mit dem neuen Spamschutz" vollständig lesen
Vor einer Woche schrieb ich über die neue Spamschutz-Konfiguration hier im Blog. In den Kommentaren wiesen mich Matthias und Grischa darauf hin, zum einen noch die Reihenfolge der Plugins zu ändern und außerdem sollte es einen neuen S9Y-Infocamp-Podcast z

Kommentare

Ansicht der Kommentare: Linear | Verschachtelt

Matthias Mees am :

*

Unbedingt die Biene an den Anfang setzen. Die fischt wahnsinnig viel vorweg raus, sodass bei Bayes und Spamblock kaum noch etwas ankommt. :-)

(Mehr dazu in den nächsten Tagen in der noch im Schnitt befindlichen InfoCamp-Ausgabe.)

Mario Hommel am :

*

Ah, danke für den Tipp. Irgendwo hatte ich mal gelesen, das Spamblock immer als erstes ausgeführt werden soll. Ich finde aber grad die Quelle nicht mehr.

Ich freue mich schon auf die neue Ausgabe von s9ycamp. :-)

Grischa am :

*

So lange im Core Spam Plugin wirklich nur Wort und URL Filter angeschaltet sind, kann das ruhig auch an den Anfang. Diese Filter benutzen wie die Biene auch kaum Ressourcen, allerdings sind sie -gerade beim Wortfilter- nicht wirklich effektiv (weil man da immer hinterher rennen muss).

Ich habe es natürlich auch wie von Matthias angedeutet konfiguriert: Erst Biene, dann Bayes (das Core ist bei mir inzwischen sogar komplett draußen).

Aber auch ich möchte da auf den bald erscheinenden S9YInfoCamp Podcast verweisen.. ;-)

Grischa schrieb auch: Das versteckte Captcha

Mario Hommel am :

*

Wenn wie hier auf dem Blog normalerweise nur in deutscher Sprache kommentiert wird, kann man im Wortfilter mit ein paar typischen englischen "Spamwörtern" schon eine ganze Menge abfangen. Allerdings ist mir in letzter Zeit kaum noch ein Kommentar in diesem Filter hängen geblieben.

Kommentar schreiben

Gravatar, Twitter, Pavatar, MyBlogLog, Favatar Autoren-Bilder werden unterstützt.
Umschließende Sterne heben ein Wort hervor (*wort*), per _wort_ kann ein Wort unterstrichen werden.
Standard-Text Smilies wie :-) und ;-) werden zu Bildern konvertiert.
Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.
Wenn Du Deinen Twitter Namen eingibst wird Deine Timeline in Deinem Kommentar verlinkt.
Bewirb einen Deiner letzten Artikel
Dieses Blog erlaubt Dir mit Deinem Kommentar einen Deiner letzten Artikel zu bewerben. Bitte gib Deine Blog URL als Homepage ein, dann wird eine Auswahl erscheinen, in der Du einen Artikel auswählen kannst. (Javascript erforderlich)
(Bedingung: 1 Kommentare geschrieben)
tweetbackcheck