< Onlinebanking Transaktionen an mobilen Geräten absichern | Update Twitter und Facebook für BlackBerry 10 >

RSS-Reader selbst gehostet mit selfoss

Inzwischen dürften alle Nutzer des RSS-Readers von Google wissen, dass der Dienst zum 1.7.2013 eingestellt wird. Ich gehöre zu dem wohl recht kleinen Anteil der Internetnutzer, für die das RSS-Protokoll der wichtigste Bestandteil der täglichen Informationsbeschaffung gehört. Natürlich bekommt man über die Streams der sozialen Netzwerke die großen Themen mit, aber wenn ich gezielt eine eigene Auswahl von Webseiten und Blogs verfolgen möchte, gibt es für mich keine Alternative zu meinem gezielt bestückten RSS-Reader.

Der Google Reader hat den Vorteil, dass die abonnierten Feeds immer aktuell gehalten werden und auch die Gelesen-Markierungen auf allen Geräten aktuell gehalten werden. Eine Alternative sollte also auch diese Möglichkeiten bieten und auch auf den von mir genutzten Mobilgeräten - dem Blackberry Z10 und dem Playbook - funktionieren. Und weil ich gern auch mal ein wenig herumprobiere und experimentiere, habe ich mich mir mal eine selbstgehostete Lösung angesehen und auf meinen Webspace installiert.

Der Kandidat heißt selfoss und ist eine frei verfügbare Opensource-Lösung. Es setzt auf der Serverseite einen Webserver mit PHP (mindestens 5.3) voraus. Die Daten werden in einer Datenbank gespeichert, es werden MySQL, PostgreSQL und auch SQLite unterstützt.

Die Installation ist einfach gehalten, nach dem Kopieren der Dateien auf den Webspace ist nur eine Konfigurationsdatei zu pflegen, die auch nur eine kleine Anzahl von Parametern kennt. Ich habe die Software in einer eigenen Subdomain installiert. Nach dem Aufruf derselben sollte selfoss die benötigten Datenbanktabellen anlegen und den Reader im Browser starten. Bei mir tauchten zwei Probleme auf. Zum einen wurde eine Datenbanktabelle nicht angelegt, das war aber über PHPMyAdmin schnell nachgeholt. Zum anderen gab es ein Problem mit der date()-Funktion, die irgendwie die Zeitzone nicht richtig erkennen konnte. Im selfoss-Forum gab es zu Glück den entscheidenen Hinweis, dass man mit einer im Programmverzeichnis angelegten php.ini mit dem Eintrag

date.timezone = "Europe/Berlin";

das Problem beheben kann.

Die neue Version 2.3 hat auch eine Möglichkeit, die Daten aus dem Google Reader via OPML-Import einzulesen, das ist schonmal sehr praktisch.

Die Bedienung erfordert etwas Umgewöhnung, denn es gibt keine klassische Ordneransicht wie in anderen Readern. Man kann die Feeds mit unterschiedlichen Tags gruppieren, hierbei kann man einem Feed auch mehrere Tags zuordnen. Die Ordner aus dem Google Reader werden beim Import in Tags umgewandelt.

Auf Mobilgeräten hat der Reader eine durchaus brauchbares Browserinterface, so dass man erstmal nicht auf nativer Apps angewiesen ist.

Interessant ist auch, dass man nicht nur RSS-Feeds darstellen kann. Über sogenannte Spouts kann man auch andere Webquellen in den Reader einbinden.

Ich werde das Tool jetzt mal ein paar Tage testen und schauen, ob ich damit klar komme. Ich bin gespannt, was sich bis zum 1.7. noch so auf dem Markt tut und was für Lösungen zum RSS konsumieren es noch so geben wird. Es bleibt sicher spannend.

Trackbacks

Trackback-URL für diesen Eintrag

Dieser Link ist nicht aktiv. Er enthält die Trackback-URI zu diesem Eintrag. Sie können diese URI benutzen, um Ping- und Trackbacks von Ihrem eigenen Blog zu diesem Eintrag zu schicken. Um den Link zu kopieren, klicken Sie ihn mit der rechten Maustaste an und wählen "Verknüpfung kopieren" im Internet Explorer oder "Linkadresse kopieren" in Mozilla/Firefox.

Hommel-Net Weblog am : Selfoss neue Funktionen und Update mit Hindernissen

"Selfoss neue Funktionen und Update mit Hindernissen" vollständig lesen
Vor ein paar Tagen habe ich geschrieben, dass ich aufgrund des bevorstehenden Endes des Google-Readers eine selbstgehostete Lösung mit Selfoss ausprobiere. Eingestiegen bin ich mit der Version 2.3. Für Selfoss ist derzeit nur ein Entwickler hauptverantwor

Hommel-Net Weblog am : Google Reader Abschaltung: Endspurt für den Umstieg

"Google Reader Abschaltung: Endspurt für den Umstieg" vollständig lesen
Die meisten Nutzer, die sich ihre tägliche News-Ration im Internet per RSS-Feeds abholen, nutzen hierzu Googles Dienst Reader. Umso unverständlicher ist es, das der Suchmaschinenriese den Dienst zum 1.7.2013 ersatzlos einstellt. Es bleibt also n

Kommentare

Ansicht der Kommentare: Linear | Verschachtelt

Noch keine Kommentare

Kommentar schreiben

Gravatar, Twitter, Pavatar, MyBlogLog, Favatar Autoren-Bilder werden unterstützt.
Umschließende Sterne heben ein Wort hervor (*wort*), per _wort_ kann ein Wort unterstrichen werden.
Standard-Text Smilies wie :-) und ;-) werden zu Bildern konvertiert.
Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.
Wenn Du Deinen Twitter Namen eingibst wird Deine Timeline in Deinem Kommentar verlinkt.
Bewirb einen Deiner letzten Artikel
Dieses Blog erlaubt Dir mit Deinem Kommentar einen Deiner letzten Artikel zu bewerben. Bitte gib Deine Blog URL als Homepage ein, dann wird eine Auswahl erscheinen, in der Du einen Artikel auswählen kannst. (Javascript erforderlich)
(Bedingung: 1 Kommentare geschrieben)
tweetbackcheck