Artikel mit Tag bloggertreffen

S9YCamp 2016

Nachdem mir das Treffen von Serendipityentwicklern und -nutzern im letzten Jahr total viel Spaß gemacht hatte, war ich auch in diesem Jahr froh, dass ich wieder zum S9YCamp fahren konnte. Also machte ich mich am 22. April auf den Weg nach Essen ins Linuxhotel.

Linuxhotel

Nachdem ich mich durch den Freitagabendverkehr im Ruhrgebiet gekämpft hatte, kam ich zusammen mit Matthias im Hotel an. Und wenig später kamen dann mit Dirk, Malte, Garvin und Bernd auch die restlichen Teilnehmer unseres kleinen Treffens an.

Bis auf Bernd - den wir aber aus dem S9Y-Forum und diversen sozialen Medien auch schon kannten -  waren alle schon im letzten Jahr dabei. Das Linuxhotel war mit seinem tollen Angebot für Opensource-Projekte wieder eine hervorragende Location.

Tux im Park

Den ersten Abend nutzten wir dann ausgiebig zum Klönen und Pläne für das Wochenende schmieden. Es gab wieder die (fast schon) traditionelle Pizza und auch Bier und Rotwein. :-) Außerdem stellten wir fest, dass FreeBSD lauter als Serendipity ist. Nach einer entsprechend kurzen Nacht, bewacht von unserem Zimmer-Tux, ging es dann ans Arbeiten.

Zimmer-Tux

Am Samstag hatten wir uns dann ein stattliches Arbeitsprogramm vorgenommen, dass nur von diversen Nahrungsaufnahmen unterbrochen wurde. So konnten wir weiter an der neuen Projekthomepage inklusive Dokumentation arbeiten, die nun hoffentlich auch zeitnah verlöffentlicht werden kann.

Wie die meisten anderen Opensource Projekte konnten wir auch einen "Code of Conduct" verabschieden, der in Zukunft dem Umgang und das Miteinander im Projekt regeln soll.

Die offenen Issues des anstehenden 2.1er Releases wurden gesichtet, bewertet und zum Teil auch behoben.

Am Abend ging es dann nochmal, wie sollte es anders sein, auf einen schnellen Snack zum Dönertempel.

Musik-Klingel

Der Sonntag war dann nochmal gemütlich, je nachdem wann die Rückreise geplant war, verliessen die Teilnehmer nach und nach die Runde, natürlich nicht ohne ein leckeres Frühstück und eine letzte Arbeitsbesprechung in unserem Seminarraum.

Als wir dann nicht mehr vollständig waren, bemerkten wir: Wir hatten das Gruppenfoto vergessen! /o\ Das wird dann im nächsten Jahr nachgereicht.

Gegen Mittag machte ich mich dann auch auf die Heimreise. Es war wieder ein sehr schönes Wochenende. Es ist toll, wenn man sich mal mit ein paar Leuten unserer kleinen Community "in echt" treffen und miteinander quatschen, arbeiten und einfach eine gute Zeit verbringen kann. Was mich betrifft, ich komme nächstes Jahr gern wieder.

Über das S9YCamp schrieben auch:

(to be continued)

S9Y-Camp 2015

Schon seit einiger Zeit hatte die Community um das Blogsystem Serendipity (S9y) geplant, dass man doch mal ein Treffen organisieren sollte, um sich persönlich kennenzulernen. Nachdem wir versucht hatten, uns auf der Froscon zu treffen, was leider nicht klappte, hat Dirk die Organisation eines Community Wochenendes in die Hand genommen.

Linuxhotel

Am ersten Märzwochenende diesen Jahres war es endlich soweit und das erste S9Y-Camp begann. Stattfinden konnte das ganze im Linuxhotel, das ein ganz hervorragendes Community-Angebot bereitstellt. So konnten wir für kleines Geld in einem ganz tollen Ambiente unser Treffen abhalten. Im Linuxhotel herrscht eine sehr offene und freundliche Atmosphäre, die ich als sehr angenehm empfunden habe.

Aber auch die Chemie zwischen den 8 Teilnehmern stimmte und es wurde ein sehr abwechslungsreiches Wochenende. Wir hatten uns kein offizielles Programm oder Ziel vorgegeben, sondern wollten uns eigentlich nur mal näher kennenlernen. Aber es kam alles anders. ;-) Wir waren alle so motiviert, dass wir "nebenbei" eine Menge an Grundsatzfragen und Entscheidungen für die Zukunft von Serendipity klären und vereinbaren konnten. Garvin hat die Einzelheiten bereits in einem ausführlichen Blogpost veröffentlicht. Hier können sich alle jetzigen und zukünftigen S9Y-Nutzer informieren, was sie in Zukunft vom Projekt und der Software erwarten können.

Bei der Arbeit

Der Fokus von Serendipity wird es bleiben, eine reine Blogsoftware zu sein und kein vollwertiges CMS zu werden. Die wichtigsten Punkte fassen wir in einem neuen Slogan zusammen:

Serendipity - A reliable, secure and expandable PHP blog

Not mainstream since 2002

So ging das Wochenende wie im Flug vorbei und wir waren uns einig, dieses Treffen möglichst auch im nächsten Jahr zu wiederholen.

Für mich war es ein ganz tolles Erlebnis, die Menschen, mit denen man sonst nur virtuell in Kontakt ist, hier mal persönlich zu treffen und kennen zu lernen. Ich glaube wir hatten alle sehr viel Spass und sind nach dem Wochenende motiviert, die Community um Serendipity weiter zu bringen.

Ich bedanke mich ganz herzlich bei allen Teilnehmern - ganz besonders auch bei Dirk für die geleistete Organisationsarbeit - und hoffe, alle im nächsten Jahr wieder zu sehen. Und bis dahin uns allen viel Motivation für die anstehenden Aufgaben. :-)

Über das S9Y-Camp 2015 haben auch geschrieben:

Bloggertreffen auf der Cebit

Die Blogger Timo Heuer und Frank Hamm veranstalten am Cebit-Sonntag ein Blogger-Treffen. Das ganze steigt ab 17 Uhr im Turmrestaurant "Panorama" auf dem Messegelände.

Das ganze soll ein zwangloses Treffen werden, wer kommen möchte, sollte sich bei Timo anmelden, die Kontaktdaten gibts in seinem Blogbeitrag.

Ich selbst werde leider am Sonntag nicht mehr in Hannover sein, Samstag ist mein letzter Cebit-Tag.

tweetbackcheck